Ausbildung von Trainern C Breiten- und Leistungssport im Sächsischen Schützenbund e. V.

Entsprechend der neuen Ausbildungsstruktur des Deutschen Schützenbundes(DSB), wendet sich die Ausbildung zum Trainer C Basis Breitensport Sportschießen (C1) in erster Linie an trainings- und wett­kampforientierte Übungsleiter der Vereine, die ehrenamtliche Trainertätigkeiten im Verein anstreben.

Die Ausbildung zum Trainer C Leistungssport Sportschießen (C2) ist für leistungsorientiert arbeitende Trainer in Leistungsstützpunkten gedacht, die vorrangig im Nachwuchsleistungssport tätig sind und eine weitere Trainerqualifikation oder Hauptamtlichkeit anstreben.

Für 2020 ist wieder eine Ausbildung Trainer C Basis Breitensport (C1) sowie Trainer C Leistungssport (C2) im Bereich Gewehr/ Pistole vorgesehen.

Die Meldung muss über das Meldeformular des SSB erfolgen!

Andere Anmeldungen werden nicht berücksichtigt!

Zum Vergrößern bitte anklicken.

1. Träger der Ausbildungen Trainer C Basis Breitensport und - Leistungssport

Verantwortlich für alle DOSB- Lizenzlehrgänge (Aus- und Fortbildungen) ist der Deutsche Schützenbund (DSB) als beauftragter Spitzenverband in seiner Funktion als Bildungsträger. Der DSB delegiert alle Vorstufenqualifikationen und die Ausbildungslehrgänge der 1. Lizenzstufe an seine Landesverbände (LV). Sie fungieren als regionale Bildungsanbieter. Der jeweilige Landesbildungsausschuss beruft das für den Ausbildungsgang zuständige Lehrteam, in dem mindestens ein vom DSB bestätigter lizenzierter Ausbilder eingebunden ist. Der Sächsische Schützenbund führt die Ausbildungs­lehr­gänge in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Sachsen entsprechend der Gegebenheiten eigenständig durch und meldet die Lehrgangsteilnehmer nach erfolgtem Abschluss der Ausbildung an den DSB.

 

2. Zielgruppe/ Voraussetzungen zur Ausbildung - Trainer C Basis Breitensport -

Bewerber für die Trainer C Basis Ausbildung werden von ihren Vereinen gemeldet.

Der Teilnahme an der Ausbildung zum Trainer C Basis Breitensport ist die Basisqualifikation zum Schießsportleiter verbindlich vorgeschaltet. Sie umfasst mindestens 30 Lehreinheiten (LE) und ist Bestandteil der Trainer C Ausbildung (30 LE + 90 LE = 120 LE/ C1).

Die Basisqualifikation zum Schießsportleiter wird im SSB durch berufene Lektoren in den Bereichen Leipzig, Dresden und Chemnitz sowie für Bogenschießen nach Bedarf angeboten (vgl. Aus­schrei­bung Schießsport­lei­ter). Die Schießsportleiter- Lizenz wird auf dem Mitglieds- und Sportausweis des SSB vermerkt und ist unbefristet gültig.

Die 90 LE der C1- Ausbildung setzen sich zusammen aus 30 LE „sportartübergreifender Grundlehrgang“ beim LSB/ KSB und 60 LE Ausbildung beim SSB. Der Nachweis des Grundlehrganges muss bei der Bewerbung zur Trainerausbildung erbracht werden. Mit der Bewerbung muss der angehende Trainer einen Nachweis über bereits geleistete sportliche Tätigkeit im Verein erbringen. Wenn im Verein mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet werden soll, dann ist der Nachweis der Jugend Basis Lizenz erforderlich.

Die Trainerlizenz ist 4 Jahre gültig. Die Trainer C Lizenzen Basis Breitensport und Leistungssport sind im Gesamtbereich des DOSB gültig. Der Besitz einer gültigen Lizenz ist Voraussetzung für evtl. Bezuschussungen aus Mitteln der öffentlichen Hand.

Aus Kapazitätsgründen werden für die Ausbil­dung höchstens 16 Teilnehmer zugelassen, es müssen aber aus Kostengründen mindestens 12 Bewerbungen vorliegen.

 

Voraussetzungen für die Zulassung Trainer C Breitensport sind:

  • eine Mitgliedschaft in einem dem DSB angeschlossenen Verein,
  • die Vollendung des 20. Lebensjahres,
  • eine abgeschlossene Schießsportleiter- Ausbildung,
  • Nachweis „sportartübergreifender Grundlehrgang“,
  • Nachweis über die geleistete sportliche Tätigkeit im Verein,
  • bei künftiger Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen ist der Nachweis der Jugend Basis Lizenz zu erbringen
  • ein gültiger Erste- Hilfe- Nachweis über mindestens 9 LE (nicht älter als 2 Jahre) .

 

3. Handlungsfelder des Trainer C Basis Breitensport

Die Tätigkeit des Trainer C Basis umfasst auf Vereinsebene das Gewinnen von Mitgliedern und deren Förderung und Bindung auf der Basis schießsportlich orientierter Übungs- und Trainingsangebote in der jeweiligen Disziplin (Luftgewehr/ Luftpistole; Flinte oder Bogen)  Aufgabenschwerpunkte sind Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung von attraktiven Vereins- und Freizeitangeboten sowie Übungs- und Trainingseinheiten im sportartspezifischen Anfängerbereich (Technikerwerb, Grundlagentraining)

Voraussetzungen für die Zulassung Trainer C Leistungssport sind:

  • eine Mitgliedschaft in einem dem DSB angeschlossenen Verein,
  • eine gültige Trainer C Basis Lizenz,
  • Nachweis Jugend Basis Lizenz,
  • die Vollendung des 24. Lebensjahres,
  • Nachweis über die geleistete sportliche Tätigkeit im Verein
  • ein gültiger Erste- Hilfe- Nachweis über mindestens 9 LE (nicht älter als 2 Jahre)

 

4. Handlungsfelder des Trainer C Leistungssport

„ Die Tätigkeit des Trainer C Leistungssport umfasst die Talentsichtung, -förderung und -bindung auf der Basis leistungssportlich orientierter Trainings- und Wettkampfangebote in der jeweiligen Disziplin.“ ( KK-Gewehr/KK-Pistole, Flinte oder Bogen) „Schwerpunkte sind Planung, Organisation, Durchführung und Steuerung des Grundlagen- und des Aufbautrainings für Einsteiger und Fortgeschrittene mit Leistungsorientierung.“ (Lehrmappe DSB)

 

5. Organisationsform der Ausbildung Trainer C

Die Gesamtausbildung zu Trainer C Basissport muss grundsätzlich nach 2 Jahren abgeschlossen sein und bedarf innerhalb von 4 Jahren eines sportartspezifischen Wieder­­holungs­lehrganges (mind.15 Stunden) zur weiteren Lizenzbestätigung. Des Weiteren muss durch den Verein bei Verlängerung der Lizenz eine Bestätigung der Trainer­tätig­keit über den Lizenz­­­­zeitraum erfolgen. Die Lehrgänge im SSB werden aus organisatorisch- tech­nischen Gründen jeweils am Wochenende (3 Wochenenden je 20 LE) durchgeführt. Sie beginnen Freitag 17.00 Uhr und enden am Sonntag 15.00 Uhr.

Die Ausbildung Trainer C Leistungssport findet analog der Ausbildung Breitensport statt, jedoch muss die Ausbildung sofort abgeschlossen werden.

 

6. Prüfungsmodalitäten

Die Prüfung Trainer C Breitensport besteht aus einer Lernerfolgskontrolle, einer Projektarbeit, einer Beurteilung des Gesamteindrucks innerhalb der Ausbildung und einem Prüfungsgespräch.

Bei der Ausbildung Trainer C Leistungssport erfolgt die Projektarbeit als Einzelaufgabe über mindestens 1 LE.

Die Ausarbeitung erfolgt in schriftlicher Form und beinhaltet:

  • Darstellung der Ausgangssituation
  • Ziel- und Situationsbeschreibung
  • Beschreibung und Begründung des Ablaufs der Aktion und angewandter Methoden
  • Lückenlose Auflistung benötigter Materialien

 

7. Meldung zur Ausbildung Trainer C

Meldung von Interessenten ist über den Verein bis zum 20.08.2019 vorab möglich (C1/ C2). Liegen ausreichend Meldungen vor, wird 2020 eine Ausbildung stattfinden.

Die Meldung muss über das Meldeformular des SSB erfolgen! Andere Anmeldungen werden nicht berücksichtigt!

Die Teilnahmegebühr für die Ausbildung Trainer C Breiten- und Leistungssport beträgt 230,00 € einschließlich Unterkunft und Vollverpflegung sowie Lehrgangsmaterialien für Mitglieder des SSB. Mitglieder anderer Landesverbände des DSB zahlen 200,00 € für den Ausbildungslehrgang inkl. Lehrgangsmaterialien. Übernachtungskosten und Verpflegung sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.